Carola schaad

Märchenerzählerin

Märchen

Bevor ich sterbe

Märchen begleiten mich schon mein ganzes Leben lang: Mein Vater an meinem Krankenbett mit dem grünen, schon ein wenig zerfledderten Grimm-Märchenbuch auf dem Schoss, aus dem er mir Abend für Abend vorlas, später, im Studium, die intensive Beschäftigung mit dem Märchen als literarischer Gattung. Auch meine vier Kinder bekamen Märchen vorgelesen. Dann die Entdeckung von Bruno Bettelheim und von Eugen Drewermanns Märcheninterpretationen. Was für ein Glücksfall, dass ich kurz vor meiner Pensionierung die Schule für Märchen und Erzählkultur auf dem Möschberg entdeckte, wo ich lernte, die Geschichten, die mir so viel bedeuten, nicht aus-, sondern inwendig zu erzählen und ihren Reichtum mit anderen Menschen zu teilen.


Mutabor Märchenstiftung

Die im Jahr 2003 gegründete Mutabor Märchenstiftung hat sich die Förderung regionaler Erzählkultur, die Integration des Märchengutes ins tägliche Leben und den Erhalt Schweizer Märchen und Sagen zum Ziel gesetzt. Ihr sind über 400 ausgebildete Märchenerzähler/innen angeschlossen.

Märchen erzählen

Märchen frei zu erzählen ist eine alte Kunst die heute wieder zunehmend entdeckt, geübt und gepflegt wird. Den Brüdern Gimm und anderen Märchensammlern verdanken wir die schriftliche Bewahrung der Erzählform „Märchen“. Die Aufgabe der Erzählenden ist es, das aufgeschriebene Märchen wieder zur Mündlichkeit zu befreien. 

Anlässe

Volksmärchen aus aller Welt zu verschiedenen Themen, z.B.

  • Eltern und Kinder
  • Mann und Frau
  • Spiegel
  • Vom richtigen Wünschen
  • Vom Loslassen
  • Freundschaft

für pflegebedürftige Menschen in Institutionen oder zu Hause

  • Ausstellungen
  • Gedenktage
  • Geburtstage
  • Hochzeiten
  • Gottesdienste
  • Weihnachtsfeier
  • Projektwoche
  • Deutschunterricht

Ich informiere Sie gerne

Treten Sie mit mir in Kontakt

Ihre Carola Schaad